Lindenhoek Chalet Military Cemetery

Kemmel war in der zweiten Hälfte des Monats April 1918 Zeuge sehr schwerer Gefechte, an denen sowohl französische als auch britische Truppen beteiligt waren. Die ersten Beisetzungen auf diesem Friedhof fanden im März 1915 statt. Einheiten und Feldambulanzen nutzten ihn weiter bis zum Oktober 1917. Nach dem Krieg wurden die Bestattungen durch die Konzentration isolierter Gräber im Schlachtfeld rings um Kemmel erweitert.
Nun wird 315 Gefallenen des Commonwealth gedacht. Mehr als ein Fünftel von ihnen konnte nicht identifiziert werden. „Special Memorials“ „Known/Believed to be buried in this cemetery“ - also bei denen bekannt war oder vermutet wurde, dass sie auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhe fanden - wurden für vier australische Militärangehörige und zwei aus dem Vereinigten Königreich angelegt.

  • Lindenhoek Chalet Military Cemetery
  • Gremmerslinde
  • 8956 Kemmel
  • Belgien

Preise

Preis Kostenlos

  • Lindenhoek Chalet Military Cemetery
  • Gremmerslinde
  • 8956 Kemmel
  • Belgien

Abbildungen