Ausstellung 'Die Berliner Mauer: Symbol des Kalten Krieges'

Am 9. November 2019 ist es genau 30 Jahre her, dass die Berliner Mauer friedlich und unerwartet gefallen ist.
In einer aufschlussreichen Ausstellung mit einzigartigen ost- und westdeutschen Bildern schildern die Gemeinde Heuvelland, das War Heritage Institute und Berlin No More Walls die Geschichte der Mauer: ihr Kontext, Bau und Untergang sowie Alltag auf beiden Seiten.

WANN

Die Ausstellung ist geöffnet vom 2. November 2019 bis zum 3. Oktober 2020.

Öffnungszeiten

Juli und August 2020:

Geöffnet auf Dienstag, Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis zum 16:00 Uhr, jeden auf Anfrage.

Von September 2020:

Geöffnet auf Dienstag, Samstag und Sonntag:
Auf Dienstag von 10 Uhr bis 17 Uhr (besucher Zeitpunkte: 10 Uhr, 11:45 Uhr, 13:30 Uhr und 15:15 Uhr)
Auf Samstag von 10 Uhr bis 17 Uhr (besucher Zeitpunkte: 10 Uhr, 11:45 Uhr, 13:30 Uhr und 15:15 Uhr)
Auf Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr (besucher Zeitpunkte: 10 Uhr, 11:45 Uhr, 13:30 Uhr und 15:15 Uhr)

Geschlossen

Besuch möglich jeden Tag mit Reiseführer auf Anfrage.

Eintrittspreize:

  • Individuell Ticket: €4 pp
  • Gruppen von 20p: €2,50 pp
  • Jugend bis zum 26 Jahr: €1,50 pp
  • Kindern jünger dann 8 Jahr: gratisgr
  • Lehrer: €2,50 ppm
  • Aktiv Militär:€2,50 pp

EINTRITTSKARTE nur erhältlich bei:
Tourismusbüro Heuvelland
Besucherzentrum 'Het Heuvelland'
Sint-Laurentiusplein 1,
8950 Heuvelland - Kemmel

  • Tentoonstelling 'De Berlijnse Muur: symbool van de Koude Oorlog'
  • Lettingstraat 64
  • 8951 Dranouter
  • Belgien
  • +32 57 45 04 55
  • toerisme@heuvelland.be

Preise

Preis € 4,00

  • Tentoonstelling 'De Berlijnse Muur: symbool van de Koude Oorlog'
  • Lettingstraat 64
  • 8951 Dranouter
  • Belgien
  • +32 57 45 04 55
  • toerisme@heuvelland.be

Abbildungen