1918 Die letzte Offensive: Die Schlacht um den Kemmelberg

In dieser Sonderausstellung konzentriert sich die Gemeinde Heuvelland auf das letzte Kriegsjahr mit der Bedeutung der amerikanischen Teilnahme am Krieg und der alliierten Endoffensive. Der Kampf um den Kemmelberg war dabei ein dramatischer Höhepunkt. Diese strategische Anhöhe das bevorstehende Herannahen der Amerikaner waren die Deutschen zu einer ultimativen Frühlingsoffensive gezwungen, in der Hoffnung, dass sich der Krieg zu ihren Gunsten wendet. Sie nahmen den Kemmelberg ein, aber mit französischer Hilfe wurde der weitere Durchbruch Ende April 1918 verhindert. Bei der folgenden wichtigen Episode im August bekamen die Alliierten den Kemmelberg erneut in die Hände. Dies geschah mit Hilfe der Amerikaner im Rahmen einer ihrer ersten Aktionen in Flandern. Einige Wochen später wurde auch der Wijtschatebogen definitiv befreit. Diese Periode wird im  esucherzentrum in Form eines Films, unbekannter Fotos und persönlicher Erzählungen dargestellt.

  • Von 21 April 21 April
  • Montag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Dienstag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Mittwoch
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Donnerstag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Freitag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Samstag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Sonntag
  • 10:00 bis 16:00

Preise

Preis Kostenlos

  • Von 21 April 21 April
  • Montag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Dienstag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Mittwoch
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Donnerstag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Freitag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Samstag
  • 09:30 bis 12:00
  • 13:00 bis 17:00
  • Sonntag
  • 10:00 bis 16:00

Afbeeldingen